Tag Archives: Dokumentarfilm

Kino Premiere “Constructing Sochi”

am 20.2.2014 im Kino Babylon.

in Anwesenheit des Teams und der Regisseurin. Kartenvorbestellung  unter www.babylonberlin.de Weitere Termine am 23.2, 25.2, 26.2, und 27.2.2014

Mehr zu Film

Posted in News-de | Tagged , , , , , , , , |

Constructing Sochi

Dokumentarfilm, Deutschland 2014, 73 Min.

Der russische Badeort Sotschi rüstet sich für die Olympiade im Februar 2014. Hinter den Häusern der Anwohner wachsen gigantische Betongerippe empor. „Im großen Stil, auf Neuland“ werden Eisstadien, Hotels und neue Strände geschaffen, schwärmt der Bürgermeister. Doch auf dem Neuland der Bucht leben zu Baubeginn 4000 alteingesessene Bewohner, die den Planungen auf weißem Papier im Wege stehen.

Über vier Jahre begleitet Constructing Sochi Pawel, Natascha, Lena und Volodja, denen die Umsiedlung bevor steht. Aus ihrer Perspektive beschreiben die Aufnahmen die sukzessive Ablösung der Häuser und Felder durch Sport- und Wohnkomplexe in der Gleichförmigkeit der globalisierten Bauindustrie. Der Film porträtiert diese Anwohner in ihren alten und neuen Häusern. Wir erleben sie im Kampf für eine angemessene Entschädigungen und in ihrer Ohnmacht gegenüber einem autoritären System, das weder über freie Medien noch eine freie Justiz verfügt.

Inhalt

Pawel als Ex-Militär ist sensibilisiert für die subtilen Taktiken der Organisatoren und kann über ihre Schachzüge und ihre systematische Unterbewertung der Grundstücke berichten.

Seit Generationen wird die Imeretinskaja Bucht mit ihren großen Gartengrundstücken landwirtschaftlich genutzt. Mit ihrem Verlust durch die erzwungene Umsiedlung verlieren  die Bewohner einen Teil ihrer Existenz und Identität. Pawel nimmt seine Erde kurzerhand mit. Was würden seine Enkel später sagen, wenn er diese fruchtbare Erde nicht mitgenommen hätte. Pragmatisch und traditionsverhaftet zugleich
konstatiert er: „Wir werden leben -  in einem neuen Haus,
mit unserer alten Erde.“

[...]

Posted in Filme, News-de | Tagged , , , |

“Lychener 64″ in Leeds, UK

Unser Dokumentarfilm “Lychener 64 – Berlin-Prenzlauer Berg” läuft mit anschließender Diskussion am Mittwoch 23. März Leeds! Eine Veranstaltung des Goethe Instituts Manchester

Mittwoch 23. März 2011, 18.00 Uhr
University of Leeds, Clothworkers South Building LT 2 (3.04)
Deutsch mit englischen Untertiteln

Posted in News-de | Tagged , , |

“Lychener 64 Berlin-Prenzlauer Berg” TV – Premiere

Lychener 64 Berlin-Prenzlauer Berg
Ein Dokumentarfilm von Jakob Rühle,
Fabio Dondero und Teresina Moscatiello

TV Premiere am Donnerstag den 16. Dezember
um 23 Uhr im rbb Fernsehen

zum Hauptartikel

Posted in News-de | Tagged , , |

You can´t be famous in Iceland (AT)

90 Min. Musikdokumentarfilm in Vorbereitung.  Regie/Kamera: Jakob Rühle, Writer/Producer: Paul Sullivan. Eingeladen auf dem Documentary Pitch beim RIFF Reykjavík International Film Festival / Nordic SOS, September 2009

Posted in News-de, in Entwicklung | Tagged , , |

“Constructing Sochi”

Dokumentarfilm, Deutschland 2014, 73 Min.

Der russische Badeort Sotschi rüstet sich für die Olympiade im Februar 2014. Hinter den Häusern der Anwohner wachsen gigantische Betongerippe empor. „Im großen Stil, auf Neuland“ werden Eisstadien, Hotels und neue Strände geschaffen, schwärmt der Bürgermeister. Doch auf dem Neuland der Bucht leben zu Baubeginn 4000 alteingesessene Bewohner, die den Planungen auf weißem Papier im Wege stehen.

Über vier Jahre begleitet Constructing Sochi Pawel, Natascha, Lena und Volodja, denen die Umsiedlung bevor steht. Aus ihrer Perspektive beschreiben die Aufnahmen die sukzessive Ablösung der Häuser und Felder durch Sport- und Wohnkomplexe in der Gleichförmigkeit der globalisierten Bauindustrie. Der Film porträtiert diese Anwohner in ihren alten und neuen Häusern. Wir erleben sie im Kampf für eine angemessene Entschädigungen und in ihrer Ohnmacht gegenüber einem autoritären System, das weder über freie Medien noch eine freie Justiz verfügt.

Inhalt

Pawel als Ex-Militär ist sensibilisiert für die subtilen Taktiken der Organisatoren und kann über ihre Schachzüge und ihre systematische Unterbewertung der Grundstücke berichten.

Seit Generationen wird die Imeretinskaja Bucht mit ihren großen Gartengrundstücken landwirtschaftlich genutzt. Mit ihrem Verlust durch die erzwungene Umsiedlung verlieren die Bewohner einen Teil ihrer Existenz und Identität. Pawel nimmt seine Erde kurzerhand mit. Was würden seine Enkel später sagen, wenn er diese fruchtbare Erde nicht mitgenommen hätte. Pragmatisch und traditionsverhaftet zugleich
konstatiert er: „Wir werden leben – in einem neuen Haus,
mit unserer alten Erde.“

[...]

Posted in Archiv | Tagged , |